Nicht vergessen: Zum Jahreswechsel von der 1%-Methode auf das Fahrtenbuch umsteigen

Wer ein Firmenfahrzeug fährt und den Vorteil nutzt, das Auto auch privat zu fahren, muss die Steuer im Blick behalten. Der Privatanteil lässt sich entweder mit der 1%-Regelung oder mithilfe eines Fahrtenbuchs versteuern. Der Methodenwechsel ist zu Jahresbeginn oder beim Kauf eines neuen Fahrzeugs möglich.

Weiterlesen...


Halbierung der Dienstwagenbesteuerung für Elektro- und Hybridfahrzeuge

Die Bundesregierung hat ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag eingelöst und die Förderung von Elektro- und Hybridautos in Milliardenhöhe beschlossen. Da die Neuregelung auf den Zeitraum 01.01.2019 bis 31.12.2021 begrenzt ist, wird in naher Zukunft eine hohe Nachfrage bei Firmenfahrzeugen mit Elektro- oder Hybrid-Antrieben erwartet. Auch der Absatz von Dienstfahrzeugen für Freiberufler und Selbstständige wird massiv […]

Weiterlesen...


Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei Elektrofahrzeugen im Betriebsvermögen

Die private PKW-Nutzung eines betrieblichen Kraftfahrzeuges ist ein „Dauerbrenner“ zwischen Finanzverwaltung und Steuerpflichtigen. Mit dem Jahressteuergesetz 2018 (Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften) hat der Gesetzgeber jedoch eine interessante Neuregelung zu den schon bisher allgemein bekannten Grundsätzen der privaten Nutzungsentnahmebesteuerung von Kraftfahrzeugen im Betriebsvermögen […]

Weiterlesen...