Ab 2016: Pauschbeträge für Auslandsdienstreisen angepasst

Im Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 9. 12.2015 werden die Pauschbeträge für Auslandsdienstreisen neu festgelegt.
http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Lohnsteuer/2015-12-09-steuerliche-behandlung-reisekosten-reisekostenverguetungen-2016.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten bei beruflich und betrieblich veranlassten Auslandsdienstreisen sind, im Gegensatz zu den Verpflegungsmehraufwendungen bei Inlandsdienstreisen (§9 Abs. 4a EStG), nicht gesetzlich geregelt, sondern werden durch ein Schreiben des BMF festgesetzt.
Die Beträge wurden für betrieblich und beruflich veranlasste Auslandesdienstreisen ab dem 01.01.2016 angepasst.

Die Pauschale richtet sich nach dem Ort, der vor 24 Uhr Ortszeit zuletzt erreicht wurde bzw. bei der Rückreise aus dem Ausland in das Inland nach dem letzten Tätigkeitsort im Ausland. Bei eintägigen Reisen in das Ausland ist der entsprechende Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsortes im Ausland maßgebend.

Wenn der Arbeitgeber Mahlzeiten bereitstellt oder diese durch Dritte bereitstellen lässt, ist die Kürzung der Verpflegungspauschale tagesbezogen vorzunehmen, d.h. von der für den jeweiligen Reisetag maßgebenden Verpflegungspauschale für eine 24-stündige Abwesenheit, unabhängig davon, in welchem Land die jeweilige Mahlzeit zur Verfügung gestellt wurde.
Die Pauschbeträge für Übernachtungskosten sind ausschließlich in den Fällen der Arbeitgebererstattung anwendbar. Für den Werbungskostenabzug sind nur die tatsächlichen Übernachtungskosten maßgebend. Dies gilt entsprechend für den Betriebsausgabenabzug.

Begriff „Pauschbetrag“
Damit der Verwaltungsaufwand für die Finanzbehörde vereinfacht ist und keine umfangreichen Belegprüfungen durchgeführt werden müssen, hat man Mindestbeträge sogenannte Pausch(al)beträge eingeführt. Pauschbeträge werden ohne Einzelbeträge z.B. durch Belege angerechnet.

 

ist Steuerberater und arbeitet bei einer Steuerberaterkanzlei in Achern.
Nebenberuflich ist er selbstständig und als Inhaber / Steuerberater von Unternehmen & Steuer tätig.

Facebook Twitter Google+ Xing