Young creative business people meeting at office.

Sofortkredit für Unternehmer – Was ist dabei zu beachten?

Firmeninhaber, sowie Selbstständige und Freiberufler stehen bei den Banken nicht gut da – geht es um Kredite, fallen die Zinsen höher aus als bei anderen Privatkunden oder es gibt direkt eine Absage. Man möchte kein Risiko für einen Zahlungsausfall eingehen; beispielsweise dadurch, dass ein Business Plan nicht aufgeht und der Unternehmer zahlungsunfähig wird. Deshalb sind drei wichtige Punkte zu beachten, wenn man als Unternehmer einen Sofortkredit aufnehmen möchte.

1.) Bonität überprüfen und optimieren

In den meisten Kreditratgebern wird immer nur davon gesprochen, dass man sich den Kredit mit den geringsten Zinsen und Monatsraten aussuchen solle. Doch das ist längst nicht der entscheidende Faktor. Denn lassen sich keine Nachweise über den Erfolg des Unternehmens vorzeigen oder ist die persönliche Bonität nicht ausreichend, gibt es auch keine günstigen Zinsen. Das heißt, dass jeder kreditwillige Unternehmer als allererstes seine Bonität überprüfen und optimieren sollte, um bei der Kreditaufnahme besser dazustehen. Danach sind die Unternehmensergebnisse auszuwerten. Sofern Banken Selbstständige und Unternehmer überhaupt bedienen, sind meistens Nachweise über die Geschäftsentwicklung der letzten ein bis zwei Jahre zu erbringen. Falls es noch kein Unternehmen gibt und das Geld für die Gründung gedacht ist, braucht es einen professionell und detailliert ausgearbeiteten Businessplan.

2.) Kreditvergleich für besten Zinssatz

Erst, wenn dieser erste Punkt abgehakt werden kann und die Voraussetzungen stimmen, sollten Unternehmer tatsächlich an den Angebotsvergleich gehen. Wie bei jedem Kredit ist an dieser Stelle zu empfehlen, ein stimmiges Gesamtbild aus Zins, Laufzeit und Nebenkonditionen herauszufiltern. Es ist falsch, lediglich zinsbasiert auszuwählen und einfach das oberste Angebot mit dem niedrigsten Zinssatz anzufragen. Gerade aufgrund der Niedrigzinspolitik bei der Europäischen Zentralbank sind die Unterschiede bei kleineren Krediten marginal und ein Sofortkredit zeichnet sich durch eher kleinere Beträge aus. Viel mehr kommt es also darauf an, ob die Monatsrate am Ende bezahlbar ist und ob die Bank eine kostenfreie Sondertilgung und Kompletttilgung gewährt.

3.) Bearbeitungsdauer beachten

Auch wenn das Produkt „Sofortkredit“ heißt, ist das Geld nicht sofort nach der Anfrage auf dem Konto. Es braucht immer noch ein paar Tage, bis die Unterlagen beim potenziellen Kreditnehmer eingetroffen, von ihm unterschrieben zurückgeschickt und dann wiederum von der Bank bearbeitet sind. Eine Ausnahme bildet die Postbank, die kürzlich ein neues Antragskonzept vorgestellt hat. Hier soll der Ratenkredit ab sofort komplett digital abgewickelt werden. Die Postwege fallen dadurch weg und die Bearbeitungsdauer soll tatsächlich auf nur einen Arbeitstag begrenzt werden. Ob das für Unternehmer genauso gilt wie für normal angestellte Privatpersonen ohne viele auszuwertende Daten und Nachweise, ist unbekannt. Besser ist es also, sich auf eine etwas verlängerte Bearbeitungsdauer einzustellen und das bei der Kreditplanung zu berücksichtigen.

 

ist Steuerfachwirt und arbeitet in einer Steuerberaterkanzlei in Achern.
Nebenbei ist er selbstständig als Buchhalter und als Geschäftsführer von Unternehmen & Steuer tätig.

Facebook Twitter Google+ Xing